Slide background

Gertrüdchen

Im 662. Jahr

17. - 19. März 2017

in Neuenrade auf dem Wall

Slide background

Jahrmarkt und Kirmes für Groß und Klein

Freitag    ab 15:00 Uhr
Samstag ab 10:00 Uhr
Sonntag  ab 11:00 Uhr
Slide background

Offizielle Eröffnung

durch den Bürgermeister der Stadt Neuenrade im "Kleinen Sitzungssaal"
des Rathauses am Samstag um 9:30 Uhr mit anschließendem Peitschenknall

Slide background
Dienstag, 14 Februar 2017 09:03

Die Schals sind endlich da!!!! :-)

Der Verkauf startet ab sofort an der Bürgerinfo und im Ordnungsamt der Stadt Neuenrade.

Freitag, 20 Januar 2017 09:05

Bürgermeister Antonius Wiesemann äußerte sich „sehr zufrieden“ mit dem Verlauf des Gertrüdchens. „Es war ein tolles Fest, mit guter Laune – es waren einfach alle gut drauf.“
Besonders erfreut seien die Organisatoren und Händler über das recht stabile Wetter gewesen.
Auch das Konzept „Zurück zu den Wurzeln“ habe sich bewährt: „Der landwirtschaftliche Bereich ist gut angekommen“, so Wiesemann. Wenn er auch mit dem Ergebnis zufrieden sei, könne in der Zukunft dennoch eine Feinabstimmung vorgenommen werden.

Freitag, 20 Januar 2017 08:55

So haben es sich die vielen Beteiligten gewünscht: Schon vor dem traditionellen Peitschenknall war es am Samstag so voll, dass Parkplätze Mangelware waren. Und das war auch am Sonntag so, als das Hönnestädtchen quasi aus allen Nähten platzte.
Ob es die Freifahrten auf den Karussells am Freitagnachmittag waren, die Budenstadt sowie der Kreativ- oder Trödelmarkt am Samstag und Sonntag, oder aber auch die Gertrüdchen-Nächte – das beliebte Volksfest bot einige Facetten für die Besucher. Mit dabei waren auch jede Menge Vereine, die sich mit ihren Ständen präsentierten, für den guten Zweck sammelten und reichlich Leckereien oder Aktionen anboten.

Freitag, 20 Januar 2017 08:49

Zum 661. Mal wurde das Gertrüdchen am Samstagmorgen auf dem Balkon des Rauthauses durch den dreimaligen Peitschenknall eröffnet.
Um kurz nach 10 Uhr wurde das 661. Gertrüdchen am Samstagmorgen offiziell eröffnet. Der Glockenklang ertönte vom Balkon des Neuenrader Rathauses herab auf die Besucher, die sich auf dem Platz davor versammelt hatten. Die Menge wurde ruhiger und Stadtsoldat Bernd Uerpmann ergriff das Wort zur Begrüßung und las die Bekanntmachung des Marktes. Wegen technischer Probleme entfiel die Unterstützung durch ein Mikrofon – für Uerpmann aber kein Problem. Mit kräftiger und lauter Stimme rief er vom Balkon: „Auf dem Wall ist für Kurzweil und Kirmes gesorgt. Schnaps und Bier werden in Maßen angeboten“. Mit Daumen und Zeigefinger demonstrierte er dabei die Größe eines Schnapsglases und sorgte für einige Lacher unter den Besuchern. Kurz darauf knallte Horst Kruse die Peitsche drei Mal laut – mit viel Applaus war das Gertrüdchen eröffnet.